Lösungen für unsere Sicherheit und unseren Schutz!


Unser Selbstverständnis und unser Auftrag

Die staatlichen und öffentlichen Möglichkeiten reichen längst nicht aus, allen Menschen in Deutschland Schutz, Hilfe und Rettung zu bringen, wenn Katastrophen und sogar Kriegsereignisse uns bedrohen sollten. Deshalb ist Eigeninitiative unumgänglich. Wir schaffen deshalb für Mitglieder weitergehende Möglichkeiten für ihren Schutz und ihre Sicherheit. Wir warten nicht, sondern handeln. Denn das Leben und die Unversehrtheit von Menschen sind höchstes Gut, für das nichts zu teuer sein darf. Wir sind für unsere Mitglieder verantwortlich, deshalb handeln wir für sie und mit ihnen.

Das Ziel ist die Sicherheit und Gesundheit aller Mitglieder

Nothilfe – Notversorgung – Betreuung - Absicherung …


Die Grundlage unseres ganzen RES:Q Systems sind die Mitglieder, die in nachbarschaftlichem Kontakt miteinander sind und sich in Verbindung mit den Mitgliederbetreuern vor Ort unterstützen und einander Hilfe leisten. Dabei wird als hohes Ziel nicht nur die Widerstandskraft (Resilienz) der Bevölkerung im Bereich Zivil- und Katastrophenschutz gestärkt, sondern auch das nachbarschaftliche Miteinander und der Zusammenhalt untereinander gefördert.

Mit dem zunehmenden Risiko durch Katastrophen und der wiederaufgelebten Kriegsgefahr ist es für die Menschen unabdingbar, sich selbst um ihren Schutz und ihre Vorsorge zu kümmern. Deshalb sehen wir ein großes Potential für die Mitgliedschaft und Inanspruchnahme unserer Möglichkeiten und Leistungen. Dabei sehen wir uns als Ergänzung, nicht als Konkurrenz, zu den etablierten Hilfsorganisationen. Neben Organisationen und Unternehmen sind wir auch gegenüber den Ländern und Kommunen gesprächsbereit.

Gerade in unsicheren Zeiten, wie wir sie jetzt erleben, wird uns wieder vor Augen geführt, wie wichtig es ist, Teil eines starken Netzwerkes zu sein, das jede Krise übersteht. Wir bauen ein solches Netzwerk auf mit handfesten Strukturen, zuverlässigen Lösungen und zukunftsweisenden Projekten.


Je größer die Gemeinschaft, desto mehr ist deine Mitgliedschaft wert und umso besser geschützt sind du und deine Lieben!



Was wir vor allen Dingen brauchen sind: Leute, die mitmachen.

Und da kommst du ins Spiel.


Was du tun kannst.

Als erstes solltest du eine Bestandsaufnahme machen:


  • Wie gut bist du versorgt, auch für mehrere Monate, wenn es hart auf hart kommt?
  • Wo liegen deine Verwundbarkeiten? 
  • Was passiert, wenn zwar du ausreichend versorgt bist, aber deine Mitmenschen nicht; bist du dann noch sicher?
  • Bist du jemand, der Hilfe braucht, oder jemand der helfen könnte, oder vielleicht sogar beides?
  • Hast du Fähigkeiten, die gebraucht werden, wie zum Beispiel Kochkenntnisse, medizinische oder Pflegekenntnisse, einen PKW- oder LKW-Führerschein oder ein Handwerk?
  • Kennst du besonders gefährdete Personen; oder auch potentielle Helfer?

Dann solltest du dich hier registrieren und die Mitgliedschaft erwerben. Sobald das erledigt ist, bieten wir dir eine ganze Reihe von Möglichkeiten, 

dich selbst abzusichern und bei der Absicherung anderer zu helfen. Wir wollen ganz Deutschland sicherer machen.


Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erfahren als Erster wichtige Informationen.

Zur Anmeldung